The Wandering Village erlaubt dir, deine Stadt auf dem Rücken von Onbu zu errichten. Einem riesigen sechsbeinigen Tier, das eine Mischung aus Elefant und Dinosaurier sein könnte. Damit geht das Spiel von Stray Fawn Studio über eine typische City Builder Simulation hinaus. (Mehr Infos hier.) Das bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich. Zumal die Spielwelt von mysteriösen Pflanzen heimgesucht wird, deren Sporen giftig sind.

The Wandering Village Tipps & Tricks: Damit du die Herausforderungen besser meisterst, hier ein kleiner Guide für das Spiel. Einige Tipps habe ich auf der Gamescom 2022 direkt bei den Entwickler:innen erfragt. Andere habe ich von Spielerinnen und Spielern bekommen. Hast du Ergänzungen? Dann schreib sie mir! 

Tips für das Early Game

Spielstart. Du startest mit ein paar Vorräten auf dem Rücken des riesigen Tieres. Das liegt noch schlafend am Boden, sodass die Bewohner:innen des Dorfs bequem auf den Rücken klettern können. Dann geht es los.

Tipp The Wandering Village: Spiel das Tutorial! Mir hat es noch mal die Augen geöffnet.Das Tutorial. Den Einstieg macht Marco Conrad, der sich für Stray Fawn Studio um Marketing und Events kümmert:

»Spielt das Tutorial! Ich bin mit einem externen Blick zum Team dazu gestoßen und hab erst einfach so ins Spiel reingespielt. Das Tutorial hat mir dann wirklich noch mal die Augen geöffnet.« – Marco Conrad

In der Demo, die schon vor Release spielbar war, konntest du eine ähnliche Erfahrung machen: Wer sich streng ans Tutorial gehalten hat, hatte keinerlei Probleme, dass Villager gestorben wären. 

Das Tutorial zur Release Version habe ich für euch auf YouTube veröffentlicht. Manche mögen bei Tutorials „Anschauen“ ja lieber als selbst spielen. >> Zur Playliste

Tipp: Lass keine Villager sterben.Grundversorgung. Larissa Wild, Game- und Artdesignerin bei Stray Fawn Studio, legt ihr erstes Augenmerk auf das Überleben der Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfs. Im Kern heißt das erst mal, die Versorgung mit Wasser und Nahrung sicherzustellen. Unterkünfte sind zu Beginn noch nicht so relevant.

»Kümmer dich um die Villager, damit sie alle überleben! Die zweite Priorität sind dann erst die größeren Gebäude. Hier lohnt es sich, auch in die Gebäude zu investieren, die die Kommunikation mit Onbu ermöglichen.« – Larissa Wild

Wenn das grundlegende Überleben sichergestellt ist, kannst du also die Infrastruktur ausbauen. Hier lohnt es sich, auch einen Blick auf die Gebäude zu werfen, die keinen direkten Einfluss auf das Dorfleben haben, aber die Symbiose mit dem Onbu fördern.

Tipp The Wandering Village: SSeid nett zu dem Tier, sonst kommt die Retourkutsche!Symbiose. Roger Winzler, einer der Künstler (Artist & Tech Artist) bei Stray Fawn Studio legt den Fokus auf den Umgang mit dem Onbu:

»Seid nett zu dem Tier, sonst kommt die Retourkutsche!« – Roger Winzler

Nichts ist schlimmer als ein Onbu, das mitten in der Wüste oder während eines Sporen-Sturms ein Nickerchen einlegen will. Wenn du das Vertrauen zum Tier verloren hast, weil du es schlecht behandelt hast, kann dich das teuer zu stehen kommen. Eine gute Kooperation hingegen hilft dir Vertrauen aufzubauen und dann kannst du Onbu problemlos dazu überreden, noch vor der Wüsten-Durchquerung eine Pause einzulegen oder durch den Sporen-Sturm hindurch zu joggen.

Tipp: Bau Wege - und zwar kurze Wege!Effizienz. Naemi Matter, Programmiererin bei Stray Fawn Studio geht strategischer an ihre Tipps heran:

»Baut Wege und sorgt für kurze Wege!« – Naemi Matter

Jeder Meter, den ein Dorfbewohner unterwegs ist, arbeitet er nicht. Wenn er erst über den halben Rücken von Onbu laufen muss, um an Essen oder Trinken zu kommen, kostet das wertvolle Zeit. Es gilt also, Gebäude möglichst dicht beieinander zu bauen. Angelegte Wege beschleunigen die Reisen von A nach B noch mal. Auch strategisch platzierte Gebäude verkürzen die Wege-Zeit ebenfalls. Gebäude, in denen keine Arbeit verrichtet wird, wie Zelte oder Hütten gehören demnach an den Rand. Produktions- und Versorgungszentren gehören ins Zentrum der Siedlung.

>> Mit Naemi habe ich auf der Gamescom übrigens ein Interview geführt. Das kannst du hier lesen.

Tipp The Wandering Village: Beeren sind Key!Beeren sind Key. Ein weiterer Tipp von Naemi:

»Ein strategisch guter Startpunkt ist dort, wo es viele Beeren-Büsche gibt.« – Naemi Matter

Dort erreichtest du eine Beeren-Sammelstation, die mit vielen Büschen drumherum besonders effizient arbeitet. Die Beeren-Büsche kannst du nicht anpflanzen. Du musst dich hier also an den natürlichen Vorkommen orientieren. Wo die besonders dicht stehen, ist ein guter Bauplatz.

The Wandering Village: Das Mid Game

Tipp: Durch die Wüste kommst du gut mit gefüllten Beeren Lagern. Wüsten-Durchquerung. In dieses Thema stimmt auch EinfachTommy (Creator) mit ein:

Eine gute Vorsorge für Wüsten-Durchquerungen sind Beeren-Farmen. Mit gut gefüllten Beeren-Vorräten kannst du die Villager dort mit Beeren-Müsli ernähren. – EinfachTommy

Andere Pflanzen, aus denen du Nahrung kochen könntest, wachsen in der Wüstenhitze nämlich nicht. Oder du musst sie erst erforschen. Beeren hingegen hast du von Anfang an zur Verfügung.

Das Late Game

Tipp The Wandering Village: Das Spiel sieht netter aus als es am Ende ist.Schwierigkeitsgrad. Stray Fawn Studio ist dafür bekannt, dass die Spiele einen hohen Schwierigkeitsgrad haben. Roger Winzler, sagt dazu mit einem schelmischen Grinsen:

»Oh ja! Macht euch gefasst darauf, dass das Spiel netter aussieht, als es am Ende ist.« – Roger Winzler

Mit zunehmender Spieldauer wird es immer herausfordernder, die Villager und das große Tier am Leben zu halten. Aber dafür gibt es ja die Möglichkeit, den Spielstand zu speichern. Das sollte man ausgiebig nutzen.

Trivia zu The Wandering Village

  • Das Onbuhimo ist ein japanisches Tragetuch, mit dem du Kleinkinder auf dem Rücken tragen kannst.
  • Auch an den Gebäuden entdeckst du japanische Windspiele.
  • In den ersten Entwürfen war das Onbu noch nicht mit einer Erd-Schicht bedeckt. Aber die Community mochte es nicht, dass sie Pflanzen ins Fleisch des Tieres einsähen sollten. So entstand die jetzige Version mit dem erdbedeckten Rücken.

 

The Wandering VillageWeitere Guides zu The Wandering Village

Hier findest du weitere Beiträge zum Spiel. Livestreams zu The Wandering Village gibt es auf Twitch. Videos zu dem Spiel findest du auf meinem YouTube-Kanal.

Nichts verpassen? Mehr Infos zu Klabautermanns Beiträgen und Livestreams?
Dann ist Klabautermanns Flaschenpost genau das Richtige für dich, mein Newsletter mit aktuellen Infos und Tutorials. Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu KlabauterMannLPs Blogbeiträgen, Tutorials, Livestreams und Gaming-News abonnieren. Hier gibt es Newsletter-Beispiele und Infos zu Datenschutz, Analyse und Widerruf.
Dieser Guide basiert auf der Beta-Version aus dem August 2022 – Wenn etwas nicht so funktioniert wie beschrieben, haben die Entwickler:innen vielleicht was geändert.