Keine Karte! Eine Stranded Deep Karte gibt es ingame nicht. Du hast keine Möglichkeit, sie irgendwo auf den Inseln zu finden oder zu erstellen.

Prozedurale generiert. Für jedes Spiel wird eine eigene Map generiert. Daher gibt es keine allgemeingültige Übersichts-Karte und auch keine “beste Insel” bei Stranded Deep. Früher halfen beim Orientieren nur Zettel und Papier weiter. Jetzt geht es leichter.

Der Trick. Die Stranded Deep Karte für dein Spiel kannst du nur mit einem Trick aufrufen. Dafür kannst du sie aber auch an deine Bedürfnisse anpassen.

Wo finde ich die Stranded Deep Karte?

Im Startmenü gibt es die Auswahl “Cartographer”. Hier kannst du dir die Welt ansehen, die zum jeweiligen Spielstand gehört – und auch gleich eine neue Welt kreieren, also Vorsicht, wohin du klickst 🙂

Der Weg zur Stranded Deep Karte führt über den Cartographer

Der Weg zur Stranded Deep Karte führt über den Cartographer

Der Cartographer. Wenn du diese Funktion auswählst, bekommst du einen Überblick der gesamten Stranded Deep Welt angezeigt, in der du dich aktuell herumschlägst. Die bezieht sich auf deinen aktuell genutzten Speicherstand

Die Übersichtskarte. Dadurch hast du auch eine grobe Orientierung, wo es kleinere oder eher große Inseln gibt und wo du große Kämpfe austragen kannst, wenn du dafür gerüstet bist.

So findest du dich auf deiner Stranded Deep Karte zurecht.

So findest du dich auf deiner Stranded Deep Karte zurecht.

Legende. Deine Insel, auf der du dich aktuell aufhältst, ist rot markiert. Ebenso die Bereiche, in denen du die Bossgegner (Totenköpfe) findest, und den Flugzeugträger, mit dem du der Welt von Stranded Deep entkommen kannst.

Wie kann ich die Stranded Deep Karte während des Spiels nutzen?

Screenshot. Du kannst die Karte ingamen nicht aufrufen. Um deine Stranded Deep Karte zu nutzen, musst du dir einen Screenshot ausdrucken oder in ein Grafikprogramm kopieren.

Notizen machen. Dann kannst du dort notieren, was du gefunden hast, wo gefährliche Tiere spawnen und ob du schon alles abgebaut hast oder ob es dort noch Ressourcen zu holen gibt.

Schräge Welt. Norden ist auf der Karte rechts oben. Sonst gäbe es zu viele Inseln, die genau im Osten (90°), Süden (180°), Westen (270°) oder Norden (360° | 0°) lägen. Durch den schräg versetzen Nordpol sind die Werte “krummer” und nicht so leicht zu durchschauen.

Kein Kompass. Solange du noch keinen Kompass gefunden hast, musst du die Himmelsrichtungen grob schätzen. Im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie unter.

Navigieren mit der Stranded Deep Karte.

Navigieren mit der Stranded Deep Karte.

Navigieren ganz praktisch. Hier siehst du einen Blick durchs Fernglas zu einer benachbarten Insel. Mit dem Kompass kannst du sie anvisieren und dann auf dem Screenshot sehen, um welche Insel es sich handelt. Der rote Pfeil im Bild und auf der Karte sind identisch.

Wie kann ich die Stranded Deep Karte anpassen?

Eigene Inseln erstellen. Die eigentliche Funktion des Cartographers ist es, dir eigene Inseln zu erstellen. Du kannst die Größe festlegen, die Vegetation, Felsformationen und die Tiere. Außerdem kannst du auf der Insel und im Wasser darum Strukturen anlegen: Verlassene Unterstände von anderen Schiffbrüchigen, verschiedene Schiffwracks, ein Flugzeug, etc. Vergiss nicht, am Ende mit [Save] zu speichern und ihr einen aussagfekräftigen Namen zu geben.

Deine Inseln ins Spiel bringen. Auf der Übersichtskarte im Cartographer kannst du deine manuell erstellten Inseln platzieren und vorgegebene Inseln durch sie ersetzen. Nur die Insel, auf der du dich gerade aufhältst, kannst du nicht austauschen. Die ist gesperrt. Nach dem Speichern kannst du das Spiel fortsetzen und die von dir erstellte Insel erkunden fahren.

 

Nichts mehr zu Stranded Deep verpassen? Mehr Infos zu meinen Beiträgen und Livestreams?
Dann ist Klabautermanns Flaschenpost genau das Richtige für dich, mein Newsletter mit aktuellen Infos und Tutorials.

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu KlabauterMannLPs Blogbeiträgen, Livestreams und Gaming-News abonnieren.

Hier gibt es Newsletter-Beispiele und Infos zu Datenschutz, Analyse und Widerruf.