Mit diesem Guide voller Tipps & Tricks zu NO MAN’S SKY kannst du die Möglichkeiten des Ingame Tutorials voll ausnutzen. Wenn du den Einstieg ins Spiel systematisch durchlaufen willst, ist diese Seite ein idealer Wegbelgleiter. In jedem Abschnitt findest du eine schriftliche Anleitung und dieselben Schritte als Video.

Dieses NO MAN’S SKY- Tutorial funktioniert auf zwei Arten:

  1. Als Schritt-für-Schritt-Anleitung oder
  2. Als Nachschlagewerk für einzelne besonders knifflige Etappen.

NO MAN’S SKY: Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du auf einem Planeten mit widerlichen Umweltbedingungen startest. Es extrem heiß oder kalt. Säure oder Radioaktivität frisst sich durch deinen Raumanzug – und du hast nicht mal ein Raumschiff, in dem du Schutz finden würdest. Hier setzt diese Tutorial- Video- Serie an.

Inhalte Ausblenden

 

Schritt 1: Scanner reparieren und Gefahrenschutz aufladen

Los geht’s mit dem NO MAN’S SKY Tutorial. Je nachdem wie tödlich die Umweltbedingungen sind, musst du dich hier beeilen. Der Scanner ist kaputt. Und ohne den wird dir kein Natrium angezeigt. Das brauchst du aber zum Aufladen des Gefahrenschutz-Moduls in deinem Raumanzug.

Scanner reparieren

  • 75 Einheiten Ferritstaub sammeln.
  • Dazu mit dem Bergbaulaser auf herumliegende Steine schießen.
  • Wenn der Überhitzungs-Balken oben rechts sich rot färbt, kurz unterbrechen.
  • Sobald der Balken sich wieder nach links bewegt weiter feuern. Du musst nicht warten, bis er ganz rechts angelangt ist.
  • Wenn du 75 Ferritstaub hast, kannst du damit im Multiwerkzeug-Menü [Tab] den Scanner reparieren.

Natrium sammeln

  • [C] drücken. Dir werden Natrium-Vorkommen angezeigt.
  • Zum Vorkommen laufen – Das sind in NO MAN’S SKY NEXT gelbe kleine Pflanzen.
  • mit [E] Natrium von der Pflanze ernten.

Gefahrenschutz aufladen

  • Im Exo-Anzug [Tab] den Gefahrenschutz anklicken.
  • Mit Natrium wieder aufladen.

Notlösung: Der Gefahrenschutz lädt sich in NO MAN’S SKY NEXT von alleine auf, wenn du dich unterstellst. Solltest du also an einer Höhle (Vorsicht! Eventuell gibt es hier gefährliche Pflanzen) oder einem Gebäude vorbei kommen, hilft es sich, einen Moment unter zu stellen, bis der Gefahrenschutz wider aufgeladen ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rqZ8TG9zedc

 

Schritt 2: Raumschiffdiagnose und Hermetisches Siegel suchen

Die Raumschiffdiagnose startest du, indem du in dein Raumschiff einsteigst.

Impulsantrieb reparieren

  • Metallplatte aus 50 Einheiten Ferritstaub herstellen.
  • Impulsantrieb flicken: mit [Tab] ins Raumschiff-Menü und auf den Impulsantrieb klicken.
  • Metallplatte einsetzen.
  • Hermetisches Siegel fehlt, um Reparatur zu vervollständigen.

Hermetisches Siegel in der Nähe suchen

  • Steig wieder ins Raumschiff. Die Selbstdiagnose startet. Hermetisches Sigel ist in der Umgebung entdeckt worden.
  • Du musst Notrufsignal abrufen, um den Fundort des Hermetischen Sigels zu erfahren.
  • An dem markierten Nortufsignal neben dem Raumschiff kannst du das Navigatrionsdaten Modul bergen.
  • Um das auszulesen, musst du zuerst einen Signalbooster bauen.
    • Sammel 50 Einheiten Ferritstaub und 50 Einheiten Kohlenstoff.
    • Stelle im Raumschiff-Menü [Tab] eine Metallplatte und ein Kohlenstoff Nanorohr her: Klicke dazu in ein leeres Feld und wähle das jeweilige Produkt aus.
    • Drücke [Z] und baue einen Signalbooster.
    • Wenn die Markierungen grün werden, kannst du ihn vor dir platzieren.
  • Aktiviere den Signalbooster mit [E]. Hier kannst du die Notsignal-Daten jetzt einlesen.
  • Aktive Notsignale werden in NO MAN’S SKY NEXT auf der Karte angezeigt.
  • Lies das Holoarchiv aus, das sich am Notsignal befindet.
  • Das Hermetische Siegel wird dadurch automatisch geborgen.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HcQYr-OS-aY

 

Schritt 3: Impulsantrieb, tragbare Raffinerie, Startschubdüse – die Großen Drei von NO MAN’S SKY

Nachdem du im letzten Schritt das Hermetische Sigel gefunden hast, musst du jetzt zurück zum Raumschiff gehen und es dort einbauen. Doch wo ist dein Schiff? Du hast dich zu weit entfernt und es wird dir im Head Up Display (HUD) nicht angezeigt. Mit [F] kannst du in NO MAN’S SKY NEXT das Analysevisier nutzen. Es zeigt dir auch den Standort deines Raumschiffs an. Du könntest es nutzen, wenn du eins hättest…

Ein Analysevisier bauen

  • Sammel 50 Einheiten Kohlenstoff
  • Stelle aus ihnen ein ein Kohlenstoff Nanorohr her.
  • Mit [Tab] wechselst du ins Multifunktionswerkzeug.
  • Dort kannst du ein freies Feld auswählen und mit [E] das Analysevisier einbauen.

Den Impulsantrieb fertig reparieren

  • Mit dem Analysevisier sollte es kein Problem sein, das Raumschiff wieder zu finden.
  • Nachdem du zurück gelaufen bist, kannst du das Hermetische Siegel einbauen.
  • Die Zustandsanalyse zeigt dir: Jetzt ist noch die Startschubdüse defekt.

Die Startschubdüse reparieren

  • Zur Reparatur benötigst du 50 Einheiten Reines Ferrit und eine Einheit Diwasserstoff-Gel.
  • Das Reine Ferrit raffinierst du aus Ferritstaub.
  • Dafür benötigst du eine Tragbare Raffinerie.

Mit Tragbarer Raffinerie Reines Ferrit herstellen

  • Die Raffinerie baust du aus 50 Einheiten Sauerstoff und und einer Metallplatte.
  • Wenn du die Komponenten hast, kannst du mit [Z] das Baumenü aufrufen und die tragbare Raffinerie vor dir auf dem Boden platzieren.
  • Mit [E] kannst du das Gerät bedienen.
  • In den Eingabe-Bereich legst du 50 Einheiten Ferritstaub. Oben kommt ein Treibstoffvorrat hinein – am besten Kohlenstoff. Rechts kannst du später das Reine Ferrit entnehmen.
  • Lege die beiden Ausgangsmaterialien ein und drücke Start.
NO MAN'S SKY: Die tragbare Raffinerie ist neu im Update von 2018 implementiert. Mit ihr kannst du Rohstoffe in eine Form bringen, in der du sie zu höherwertiger Technologie verarbeiten kannst.

Die tragbare Raffinerie ist neu im Update von 2018 implementiert. Mit ihr kannst du Rohstoffe in eine Form bringen, in der du sie zu höherwertiger Technologie verarbeiten kannst.

Diwasserstoff-Gel herstellen

  • Als Grundstoff benötigst du Diwasserstoff. Der wächst bei NO MAN’S SKY NEXT als blauer Kristall am Boden.
  • Ernte mit dem Minenlaser 40 Einheiten.
  • Die kannst du im Inventar [Tab] auf einem leeren Feld in eine Einheit Diwasserstoff-Gel umwandeln.

 

  • Mit dem Reinen Ferrit und dem Diwasserstoff-Gel kannst du jetzt die Startschubdüsen fertig reparieren.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GZHedphQeTY

 

Schritt 4: Flug ins All, Terrainmanipulator und Basiscomputer

Diese Folge ist etwas länger. Wir erkunden da nämlich den Weltraum. Mit [W] lässt du dein Raumschiff abheben. [W] beschleunigt, [S] bremst ab und mit [E] landest du wieder (Achtung! Das kostet Treibstoff!) Mit der Maus kannst du die Steigung oder den Sinkflug festlegen (Achtung! Reagiert je nach Schiffstyp verzögert!) Und mit [A] und [D] rollt das Schiff nach links und rechts.

Orientierung im Weltraum von NO MAN’S SKY

  • Wenn du einen Planeten anvisierst und auf ihn zu fliegst, kannst du ihn mit [C] scannen. Dann bekommst du angezeigt, welche Ressourcenvorkommen du auf ihm findest.
  • Die Abgas-Spuren der anderen Raumschiffe siehst du als dünne Streifen im All. Sie zeigen die kürzesten Routen von einem Handelsposten zum nächsten an. Erfahrene Händler nutzen diese Routen und hinterlassen die Abgasspuren.  Daher findest du am Sammelpunkt der Spuren auf der Oberfläche häufig eine große Handelsbasis.

Eingehende Nachricht führt dich zum nächsten Landepunkt

  • Wenn du [X] drückst, kannst du mit den Pfeiltasten verschiedene Bordsystems auswählen. Wenn du auf Raumschiffkommunikator angekommen bist, bestätige mit [F]
  • Du hörst eine Nachricht und erhältst Planetare Koordinaten auf einem Planeten.
  • Auf diesem Planeten landest du bei den angegebenen Koordinaten.
  • Nutze da den Speicherpunkt und scanne die Pflanzen und Tiere in deiner Umgebung (um Credits und später Nanniten zu erhalten).
  • An der kaputten Technologie bekommst du eine weitere Nachricht und Baupläne für einen Basiscomputer und einen Terrainmanipulator.
  • Mit [P] kannst du das Bauen des Terrainmanipulators als nächste Sekundärmission markieren.

Den NO MAN’S SKY Terrainmanipulator bauen

  • Sammel 100 Einheiten Kohlenstoff und 40 Einheiten Diwasserstoff.
  • Aus dem Kohlenstoff stellst du zwei Kohlenstoff-Nanoröhren her, aus dem Diwaserstoff eine Einheit Diswasserstoff-Gelee.
  • Mit diesen Komponenten kannst du im Multiwerkzeug [Tab] in einem freien slot (mit [E] auswählen) einen Terrainmanipulator installieren.
  • Er ist voll aufgeladen. Nachladen kannst du ihn mit Ferrit in den verschiedenen Formen.

Kupfer abbauen und zu Chromatischem Metall raffinieren

  • Mit dem Analysevisier [F] kannst du Kupfer-Vorkommen in der Nähe ausfindig machen.
  • Wenn du es anvisierst und [E] drückst, wird es markiert und du kannst dir durchs Terrain den  Weg dort hin bahnen.
  • An diesem Ort angekommen, findest du einen golgdelb glänzenden Bereich am Boden: Kupfer
  • Mit [G] wählst du den Terrainmanipulator am Multiwerkzeug aus und kannst damit die gesamte Kupferader abbauen.
  • Mit der tragbaren Raffinerie aus Folge 3 stellst du aus dem abgebauten Kupfer Chromatisches Metall her

Basiscomputer bauen und benutzen

  • 40 Einheiten Chromatisches Metall sind die Grundlage für den Basiscomputer
  • Ihn baust du mit [Z] und stellst ihn vor dich auf den Boden.
  • Mit [E] suchst du nach Archiven und beanspruchst den Ort als Bauplatz für deine Basis.
  • Jetzt findest du mit [E] im Terminal alte Protokolldaten des Vorbesitzers.
  • Du erhältst grundlegende Blaupausen für eine Holz-Basis.

Unterschlupf bauen

  • Mit [Z] kannst du in NO MAN’S SKY das Baumenü aufrufen. Dann kannst du mit dem Rollrad die verschiedenen Sturkuren auswählen.
  • Eine Bodenplatte, eine Tür, drei Wände und ein Dach bauen dir einen Unterschlupf.
  • Der ist auch nötig, denn ein Sturm naht heran. Falls du nicht schnell genug fertig wirst, findest du auch im Raumschiff Schutz.

Der Bauplananalysator

  • Öffne den Basiscomputer wieder mit [E]. Du erhältst Zugriff auf weitere alte Protokolle und eine Blaupause für einen Bauplananalysator.
  • Mit 20 Einheiten Magnetisiertem Ferrit und einem Kohlenstoff-Nanorohr kannst du ihn über das Basu-Menü [Z] errichten.
  • Das Msgnetisierte Ferrit stellst du in der Tragbaren Raffinerie aus Reinem Ferrit her (und das wiederum aus Ferritstaub, wenn nötig)

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UMJp3w5u5n8

 

Schritt 5: Bauplan-Analysator, Vergrabene Technologien und Notsignal

Nachdem du in Schritt 4 deine erste kleine Unterkunft gebaut hast, geht es heute darum, wie du die zu einer waschechten Basis ausbauen kannst. Hierzu hast du im letzten Schritt ja schon die Blaupause für einen Bauplan-Analysator gefunden und die Ressourcen dafür gesammelt.

Bauplan-Analysator aufstellen

  • Ferrit lässt sich in der tragbaren Raffinerie in Magnetisierites Ferrit umwandeln.
  • Aus einer Kohlenstoff-Nanoröhre und 20 Einheiten Magnetisiertes Ferrit kannst du jetzt den Bauplan-Analysator herstellen.
  • Mit [Z] kannst du ihn aufstellen und mit [E] aktivieren.
  • In ihm kannst du Vergrabene Technologien in neue Baupläne für Basis Einrichtung umwandeln.

Vergrabene Technologien finden in NO MAN’S SKY

  • Suche mit dem Analysevisier [F] nach vergrabener Technologie. Mit [E] kannst du dir das Symbol am Kompass anheften und hin laufen.
  • Vor Ort musst du mit dem Terrain-Manipulator [G] graben, bis du eine Kapsel dicht unter der Oberfläche findest.
  • In dieser Kapsel findest du eine oder mehrere vergrabene Technologien.
  • Gehe zurück zum Bauplan-Analysator und öffne ihn mit [E]. Dann erscheint am Basiscomputer ein neues Signal.
    >> Prinzipiell könntest du jetzt auch zuerst deine Basis weiter ausbauen.
  • Öffne den Basiscomputer mit [E] und rufe wiederhergestellte Informationen auf.
  • Du empfängst einen Notfall-Signal-Code
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ybsQQw0wknI

Notfallsignal-Code auflösen

  • Fliege zur Raumstation. Sie ist im Raumschiff-Display mit einem gelben Sechseck markiert.
  • Auf der Raumstation landest du in der strahlenden Öffnung. Reduziere besser mit [S] Geschwindigkeit statt gegen die Raumstation zu prallen.
  • Sprich in der Raumstation mit [E] die verschiedenen Aliens an, die rechts und links in den öffentlichen Bereichen stehen.
  • Frag sie nach dem Notfallsignal-Code, bis du einen gefunden hast, der darauf positiv reagiert.
  • Von ihm erhältst du neue Koordinaten.

Inventar frei machen und Items verkaufen

  • Als letzten Schritt lohnt es sich, auf der Raumstation das Inventar zu leeren.
  • An Terminals kannst du in NO MAN’S SKY sowohl das Schiffsinventar als auch die Inhalte des Exo-Anzugs verkaufen und so ein paar Units einnahmen. Natrium, Sauerstoff, Pyritstaub, Diwasserstoff und Tritium solltest du aber behalten. Die brauchst du, um deine Technologie regelmäßig aufzuladen.
NO MAN'S SKY: An diesen Verkaufs-Terminals könnt ihr Ressourcen verkaufen und kaufen. Auf Raumstationen findet ihr in der Regel zwei davon.

NO MAN’S SKY: An diesen Verkaufs-Terminals könnt ihr Ressourcen verkaufen und kaufen. Auf Raumstationen findet ihr in der Regel zwei davon.

 

Schritt 6: Abgestürzten Frachter in NO MAN’S SKY bergen

Im letzten Schritt hast du ein Notfall-Signal gefunden, das auf einem der Planeten in deinem System abgesendet wird. Am Notsignal angekommen, fliegst du zum Planeten, trittst in die Atmosphäre ein und findest am Boden einen abgestürzten Frachter.

Landen und Notsignal erkunden

  • An der aufgestellten Barke kannst du im grünen Kreis mit [E] landen.
  • Am Notsignal kannst du Aufzeichnungen des Frachter-Piloten.
  • Du findest eine Nachricht und einen Bauplan für einen Hyperantrieb.

Fracht bergen

  • Im Erdreich eingegraben findest du fünf Frachtcontainer.
  • Du kannst sie mit [F] lokalisieren und dann mit [E] markieren.
  • So weißt du, wo du mit dem Multitool graben musst [G].
  • An einer Seite der würfelförmigen Container ist eine Öffnung.
  • In der Regel musst du hier irgend etwas reparieren, damit sich der Container öffnet.
  • Sobald der Container sich öffnet und du die Fracht geborgen hast, tritt eine große Menge Radioaktivität aus.
  • Es lohnt sich also, den Gefahrschutz vorher gut aufzuladen und dich nach dem Öffnen schnell vom Container zu entfernen.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/r1gcdn38QZU

 

Schritt 7: Fachter-Loot verkaufen, Asteroiden farmen, Hyperantrieb bauen

Nach dem Bergen der Fracht in der letzten Folge geht es mit dem Hyperantrieb-Bauplan zurück zur Raumstation.

Mikroprozessoren kaufen

  • Am Handelsterminal kannst du den  Loot aus dem Frachter verkaufen.
  • Die Mikroprozessoren sind relativ teuer. Für den Hyperantrieb benötigst du fünf.

Asteroiden farmen in NO MAN’S SKY

  • Wenn das Geld nicht reicht, kannst du ins nächste Asteroidenfeld fliegen
  • Die Asteroiden kannst du mit der Bordkanone beschießen.
  • Manche zerbersten dann und geben wertvolle Ressourcen wie Gold, Silber, Platin und Tritium frei.
  • Andere Asteroiden lösen sich Stück für Stück auf. Sie müssen ähnlich abgebaut werden wie Erzvorkommen auf Planeten: Stück für Stück.

Chromatisches Metall herstellen

  • Wie du in NO MAN’S SKY aus Kupfer Chromatisches Metall herstellst, ist in Schritt 4 weiter oben erläutert.
  • Für den Hyperantrieb benötigst du 125 Einheiten Chromatisches Metall.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/5I5LVPs9bNM

 

Schritt 8: Hyperantrieb und Alien Larvenkerne

Im letzten Schritt haben wir alle Zutaten für einen Hyperantrieb besorgt. In diesem Schritt schaffen wir den Sprung zu den Sternen.

Hyperantrieb herstellen

  • Klick dich mit [Tab] ins Raumschiff-Menü.
  • Dort kannst du aus 125 Einheiten “Chromatisches Metall” und fünf Mikroprozessoren den Hyperantrieb in einen freien Slot bauen.
  • Wähle hierfür aber zunächst “Technologie” aus. Auch dort sind freie Slots und du verbrauchst dort keinen Platz für Fracht.

Antimaterie für Warp-Zelle suchen

  • Als nächstes brauchst du Treibstoff für den Antrieb.
  • Scanne mit [C] die Signalspur, die du entdeckst.
  • Lande auf dem Planeten bei der überfallenen Basis.
  • In der Basis kannst du das Terminal von Dreck reinigen [mittlere Maustaste] und empfängst eine Nachricht.
  • Dort erhältst du eine Probe Antimaterie und den Bauplan für ein Antimaterie-Gehäuse.
  • Achtung: Manchmal sind solche überfallenen Stationen auch von gefährlicher Fauna bewachsen, die von der Decke wächst und dich schlägt.

Larvenkerne stehlen (Nebenmission)

  • Die Summenden Eier mit einem Ausrufezeichen enthalten Larven von Alien-Monstern.
  • Wenn du eins zerschießt, fällt ein Larvenkern heraus, der sich schnell zersetzt, wenn du ihn nicht aufnimmst und ziemlich wertvoll ist (95.000 Units in meiner Tutorial Galaxie).
  • Gleichzeitig tauchen jedoch auch seine Eltern auf, die im Boden eingegraben über die Brut wachen.
  • Diese Alien-Monster sind relativ stak. Drei Treffer bringen dich vermutlich um.
  • Was sie nicht können: klettern. Flieg also mit dem Jetpack [Space] auf das Dach der Basis und warte von dort aus, bis sie sich wieder eingebuddelt haben. Dann kannst du gefahrlos herunter kommen.
Cheat-Spoiler
Du musst gar nicht zwingend so hoch hinauf. Auch eine tragbare Raffinerie, auf der du stehst, reicht schon aus, damit sie dich nicht angreifen. Von dort aus kannst du auch nacheinander alle Larvenkerne einsammeln.
NO MAN'S SKY : Hier gräbt sich eines der Aliens, die Brut bewachen wieder ein. Wenn alle wieder im Boden verschwunden ist, kannst du gefahrlos wieder vom Dach herunter kommen.

Hier gräbt sich eines der Aliens, die Brut bewachen wieder ein. Wenn alle wieder im Boden verschwunden ist, kannst du gefahrlos wieder vom Dach herunter kommen.

Warp-Zelle herstellen

  • Stelle aus 30 Einheiten Sauerstoff und 50 Einheiten Ferritstaub ein Antimaterie-Gehäuse her.
  • Aus diesem und der geschenkten Einheit Antimaterie kannst du eine Warp-Zelle herstellen.
  • Dann klickst du auf den Hyperantrieb und lädst ihn mit der Warp-Zelle auf. Jetzt bist du startklar.

Sprungsystem auswählen

  • Im Weltraum kannst du mit [Z] das Schnellmenü wählen. Mit den [Pfeiltasten] wählst du die Galaxien-Ansicht und bestätigst mit [F].
  • Auf der Galaxienkarte kannst du mit einem [Mausklick rechts] die Karte bewegen und ein Ziel-System für den Warp-Sprung auswählen.
  • Mit [Mausklick links lange drücken] springst du dann.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BkuzowdFwNw

 

Schritt 9: Weitere Antimaterie finden und weiter springen

In diesem Schritt landest du im Ziel deines Warp-Sprungs. Du kannst die Planeten im System mit  [C] scannen und erkunden.

Anomalie-Signal verfolgen

  • Markiere das Anomalie-Signal und fliege dort hin.
  • Auf dem planetaren Außenposten kannst du in den grünen Kreisen mit [E] landen.
  • Auf den Landeplattform kannst du Frachtkisten durchsuchen und dich bedienen.
  • Über einem der Aliens auf der Station schwebt das Anomalien-Zeichen. Sprich ihn an und erfahre das Rezept für Antimaterie.
  • Jetzt kannst du deinen Hyperantrieb wieder mit einer neuen Warp-Zelle aufladen (s,. Schritt 8)
  • Ggf. musst du hierfür erst noch Ressourcen farmen.
  • Spring in eine neue Galaxie.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JvkDCC3VQOY

 

Schritt 10: Tutorial- Finale von NO MAN’S SKY

Du kannst jetzt alle Komponenten für Hypersprünge selbst herstellen und führst so einen Sprung ins nächste System durch.

Autopilot folgen

  • Du erhältst vom Navigationssystem die Nachricht, dass der Autopilot übernehmen will.
  • Folge hierfür dem automatischen Raumschiff-LEnksystem, das einen Signal auf einen Planeten gelegt hat.
  • Am Ziel steht eine alte Tempel-artige Struktur.
  • Du kannst dort mehrere Wissenssteine aktivieren. Am Ende kannst du auch den markierten Ort mit [E] untersuchen.
  • Dort musst du ein paar Fragen beantworten (vermutlich egal wie) und erhältst du Informationen.
  • Außerdem bekommst du eine weitere Warp-Zelle.

Zurück im Weltraum

  • Im Weltraum kannst du die Entscheidung fällen, ob du mit weiteren Missionen versorgt werden möchtest oder ob du die Galaxie frei erkunden willst.
  • Das Tutorial ist damit beendet und du kannst dich entscheiden, ob du das Spiel stärker oder weniger stark durch eine Story gesteuert weiter erkunden willst.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6zesKKwi0QA

 

 

Nichts verpassen? Mehr Infos zu Klabautermanns Beiträgen und Livestreams?
Dann ist Klabautermanns Flaschenpost genau das Richtige für dich, mein Newsletter mit aktuellen Infos und Tutorials.

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu KlabauterMannLPs Blogbeiträgen, Livestreams und Gaming-News abonnieren.

Hier gibt es Newsletter-Beispiele und Infos zu Datenschutz, Analyse und Widerruf.